Verordnung über das Verbot der Verwendung von Titandioxid (E 171) als Zusatzmittel für Lebensmittel.

Am 7. Oktober 2021 genehmigten die Mitgliedstaaten den Vorschlag der Europäischen Kommission (Verordnung) zum Verbot der Verwendung von Titandioxid (E 171) als Zusatzmittel für Lebensmittel.

In den nächsten Wochen kann man erwarten, dass der Entwurf der Verordnung veröffentlicht wird, welcher die Anwendung von E 171 verbietet und Detailangaben wie z. B. die Übergangsperiode und die Bedingungen des Rückrufs des Farbstoffes vom Markt, festlegt.
Die neuen Regelungen zum Verbot der Verwendung von Titandioxid werden wahrscheinlich Anfang 2022 verabschiedet die geplante Übergangsperiode soll 6 Monate umfassen. Weitere Informationen zum geplanten Verlauf der Arbeiten bezüglich des Rückrufs des Farbstoffs E 171 aus dem Verkehr finden Sie unter folgendem.

eubioco/LGO überwacht die Regelungen zu Titanoxid und ergreift aktive Handlungen zur Präsenz auf dem Markt der von uns hergestellten Nahrungsergänzungsmittel.